Bühne West-Berlin

Harry Croners fotografisches Werk, das mit dieser Auswahl erstmals vorgestellt wird, ist die Chronik einer Epoche und zugleich Hommage an eine kleine Insel der Weltpolitik, die vor allem eines war, eine große Bühne für die Kultur: West-Berlin.
Fast 40 Jahre begleitete der Pressefotograf Harry Croner das Leben in der Halbstadt mit der Kamera: den Wiederaufbau und das Entstehen neuer Wahrzeichen, große und kleine Ereignisse, Prominenz aus Kultur und Politik, ganz besonders das Geschehen auf den Bühnen der Stadt. Ob Hebbel-Theater, Titania-Palast, Schiller-Theater, Deutsche Oper, Philharmonie, Schaubühne, Internationale Filmfestspiele, Jazz-Fest oder Presseball – Croner war dabei.
Viele in Berlin lebende oder gastierende Künstler ermöglichten ihm eindrucksvolle Moment-und Porträtaufnahmen.

Zu sehen sind Robert van Ackeren, Leonard Bernstein, Arthur Brauner, Maria M. Callas, Le Corbusier,
Tony Curtis, Bernd Eichinger, Rainer Werner Fassbinder, Max Frisch, Bruno ganz, Therese Giese, Annie Girardot, Romy Haag, Romy Schneider, Hans Rosenthal, Hanna Schygulla, Peter Stein, Katharina Thalbach, Margarethe von Trotta, Ulrich Tukur, Peter Ustinov, Klaus Wagenbach, Andy Warhol, Mary Wigman, Nicolas Nabokov u.v.m.

Fotografien von Harry Croner aus vier Jahrzehnten Peter Schwirkmann, Bettina Machner, Bärbel Reißmann und Angelika Ret

Edition Stadtmuseum Berlin
288 Seiten, 282 Abbildungen
Format 26 * 21 cm
29,90 €
ISBN: 978-3-939254-21-8


Gerne können Sie bei uns direkt für eine Buchbestellung anfragen. Wir versenden an Privatkunden per Vorkasse. Für ein Angebot mit Versandkosten benötigen wir folgende Angaben von Ihnen:

geboren 1959 in Berlin

Germanistikstudium an der Karl Marx Universität Leipzig

Wissenschaftliche Assistentin an der Pädagogischen Hochschule Theodor Neubauer Erfurt

seit 1986 Mitarbeiterin am Märkischen Museum Berlin, heute Stadtmuseum Berlin, Sammlung Literaturgeschichte

Mitarbeit an zahlreichen Ausstellungen zur Berliner – Literatur, Theater Musikgeschichte des Museums und deren Begleitbüchern (u.a. Theodor Fontane und sein Jahrhundert, Theodor Fontane, Stationen eines Lebens, Julius Eduard Hitzig, Biograph der Berliner Romantik, Theater in Berlin, Berlin im Licht, BerlinMacher, Bühne West-Berlin)

geb. 1953 in Leipzig

Studium an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Fachschullehrer für Deutsch und Kunstgeschichte an der
Staatlichen Ballettschule Berlin

seit 1988 im Märkischen Museum Berlin
heute Stiftung Stadtmuseum, Sammlung Varieté Zirkus Kabarett

Mitarbeit an zahlreichen Ausstellungen und deren Begleitbüchern
zur Kultur-, Theater- und Zirkusgeschichte Berlins
(u.a. Berliner Geschäftstheater, Theater in Berlin, Zirkus in Berlin,
Gisèle Freund. Wiedersehen mit Berlin, Berlins vergessene Mitte,
BerlinMacher, Bühne West-Berlin)