Jochen Wermann

Jochen Wermann

geb. 1950 in Altenburg/Thüringen

lebt seit 1954 in Berlin, Prenzlauer Berg

abgeschlossenes Physikstudium 1975

Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Ingenieur, Programmierer

seine Arbeit als Statist am Deutschen Theater verschaffte Wermann mehr Zeit für seine Fotografie

Bildserie vom Abriss des Berliner Friedrichstadt-Palastes 1985/8

1988 erwarb das Märkische Museum, heute Stadtmuseum Berlin, 59 Bilder aus dieser Reihe

freiberuflicher Fotograf seit 1987, Arbeiten für die BRD und die Schweiz und für Tagespresseartikel in West-Berlin

von 1983 bis 1990 begleitete Jochen Wermann fotografisch die Proben der freien Theatergruppe der DDR Zinnober

Ausstellung der Bilder von der Elbe 1985 im Atelier des befreundeten Malers Volker Henze

1990 erscheint das DDR-Reisebuch Unterwegs zwischen Elbe und Oder

Anfang der 1990er Jahre fotografiert Jochen Wermann für Reiseführer

Projekt zum Wirken des Garten- und Landschaftskünstlers Peter J. Lenné, 1995 erscheint das Buch Genius Loci. Landschaftsraum um Potsdam. Dokumentationen eines Ausstellungsvorhabens

1995 Fotografien zum Buch Geschichte wird Erinnerung. Zum 50. Jahrestag der Befreiung im Land Brandenburg. Berichte, Dokumente, Essays, Fotos

Ausstellung 1997 in Fürstenwalde Freie Räume, Fotografien von leer stehenden Militärliegenschaften

2001 Ausstellung zur Wiederherstellung des Festpielhauses Hellerau als Europäisches Zentrum der Künste

2005 Wechsel zur digitalen Fotografie

2014 Ausstellung im Märkischen Museum Berliner Ansichten

neuestes Projekt ist der Ring Hundekopf zum Berliner S-Bahn-Ring

 

Ein besonderes Gedächtnisspiel.

(mehr …)

Eine fotografische Entdeckungsreise durch Berlin von Damals und Heute.

(mehr …)