Peter Gormanns

Peter Gormanns

Peter Gormanns, geboren 1945 in Bad Münder bei Hannover, kam 1970 nach Berlin-Kreuzberg.

Techn. Leiter der Druckerei Stadler & Co. am Leuschnerdamm

Sehr aktiver Hobbyfotograf von 1970 bis 1993.

Ab 1994 freiberuflicher Fotograf

Arbeit an der Werkstatt für Fotografie in der VHS Kreuzberg, unter der damaligen Leitung von Michael Schmidt.

1995 erste Einzelausstellung zusammen mit dem Charlottenburger Kunstpreisträger Herbert „Jimmy“ Weitemeier in der „Kleinen Weltlaterne“ in Wilmersdorf

1997 Erster Preis beim von der BZ ausgelobten „Christo-Reichstags-Fotowettbewerb“.

2004 folgte die Ausstellung „Stationen sonstiger Augenblicke“ – dass der Titel derselbe ist wie der des Buchs, erklärt sich natürlich dadurch, dass das Motiv mit diesem Ausspruch von niemand anderem als von Peter Gormanns selbst stammt. Die Ausstellung zeigte dreißig Schwarz-Weiß-Fotografien aus den Jahren 1985 bis 1991, die sich mit der Teilung Berlins und dem Mauerfall auseinander setzen.

Seit 2006 lebt Peter Gormanns in Spanien.

Berlin-Kreuzberg: Fotografien (mehr …)