Sie wollen über unsere Neuerscheinungen und Aktivitäten informiert werden? Dann tragen Sie sich in unseren Verteiler ein:

Ihr Name*
Ihre E-Mail-Adresse*
Ihre Telefonnummer*
Medium*
Nachricht
Moritz Möller
Tel. + 49 30 240 02 – 158
presse@verlag-m.de

Neuerscheinung: „Steine, Mammuts, Toteislöcher – Auf den Spuren der Eiszeit in Berlin“ erscheint am 14. Oktober im Verlag M im Stadtmuseum Berlin.

 

Wie konnte ein Stein von 750 Tonnen aus Nordeuropa nach Brandenburg kommen? Auf einer Eisscholle? Gerollt? Fragen wie diese gaben den Anstoß zur Eiszeitforschung. Dem schwedischen Geologen Otto Torell gelang 1875 der entscheidende Fund zur Bestätigung seiner Inlandeistheorie. Verborgen in Rüdersdorf bei Berlin entdeckte er am 3. November Jahrtausende alte Gletscherschrammen. Bereits am gleichen Abend berichtete er seine Sensation auf einer Tagung in der Hauptstadt.

 

Lebendig und fundiert erzählt Dr. Beate Witzel, wieviel Geschichte in Landschaft steckt. Elefanten in Berlin  oder Lemminge in Brandenburg findet sie in ihrer vielfältigen Spurensuche ebenso, wie Beelitzer Spargel oder die Holzpfähle auf denen historische Berliner Gebäude stehen. Anschaulich wird dabei, wie die Folgen der Eiszeit unser Leben noch heute bestimmen. Ergänzt mit einer kleinen Gesteinsbestimmung, kann jeder mit dem Buch die Eiszeit einfach verstehen.

 

Das Jugend- und Familienbuch ist reich bebildert, illustriert und mit farbigen Grafiken und Karten versehen.

Dieses Buch wurde nachhaltig produziert und auf FSC®-zertifiziertem Papier gedruckt. FSC (Forest Stewardship Council®) ist eine nichtstaatliche, gemeinnützige Organisation, die sich für eine ökologische und sozialverantwortliche Nutzung der Wälder unserer Erde einsetzt.

Gern senden wir Ihnen auf Bestellung ab 10. Oktober ein Rezensionsexemplar.

 

Edition Stadtmuseum Berlin
124 Seiten, 150 Abb. (Fotos, Gemälde, Grafiken, Karten, Stiche)
Hardcover, Peyer Seda, Fadenheftung
Format 18 * 21,5 cm
18,50 €
ISBN 978-3-939254-25-6

Pressemitteilung: Findlinge auf Eisschollen?