Das Ephraim-Palais

Salon: Berlin erlesen! mit Peter Schwirkmann am 7.6.2017

Das Rokkoko-Palais galt einst als „schönste Ecke Berlins“. In ihr residierte der Hofjuwelier und Münzpächter König Friedrich II.: Veitel Heine Ephraim. Nach seinem Tode fungierte es  unter anderem als Bürgeramt, wurde um 1935 abgebrochen und nach dem Kriege an versetzter Stelle wieder aufgebaut. Peter Schwirkmann erzählt die wechselhafte Geschichte des heutigen Museumsbaus.

Über den Salon: Berlin erlesen!

Jeden ersten Mittwoch im Monat laden wir ab 18.00 Uhr in das Hofcafé des Märkischen Museums zu neuer Salonkultur mit charmanten Autoren, beeindruckenden Büchern und anregenden Gesprächen. Wir freuen uns auf Abende voller Esprit und Erkenntnis mit einigen sehr zierlich und sparsam belegten Broten. Der Eintritt ist frei. Besuchen Sie das Märkische Museum und anschließend unsere Veranstaltung im Hofcafé!

Bitte reservieren Sie unter presse@verlag-m.de oder
030/24002162. Wir haben Platz für 40 Gäste.
Ihr Verlag M – Christine Friedrich